Informationen zum Tanzturnier 

        

Liebe Tänzer

 

auch 2018 wird wieder ein Breitensport-Tanzturnier im Rahmen des Sport Dies der Philipps-Universität Marburg ausgetragen. Der Termin ist am Mittwoch, den 16. Mai 2018, ab 16 Uhr. 

 

Anmeldung

Teilnehmen darf jeder, der Spaß am Tanzen hat und noch nie ein offizielles Turnier (außerhalb der Uni) getanzt hat. 

 

Wie bei den Kursen des Hochschulsports können die Teilnehmer  an den Sport-Dies- Wettbewerben die Online Anmeldung nutzen. Wer schon eine komplette Mannschaft bestehend aus drei Paaren anmelden möchte, sollte unter Angabe der Namen aller Teilnehmer, des Mannschafts­namens und der Herkunft (Universität, Stadt, Verein o. ä.) geschehen.

 

Einzelne Paare können sich bei der Veranstalterin per E-Mail: carl_carmen(at)hotmail.com melden. Carmen Carl (Obfrau Tanzsport) wird sich um das Zusammenfinden der Mannschaften und der Beantwortung möglicher Fragen bemühen. 

 

Bewertung der Tänze

Die Anzahl der Figuren oder deren Schwierigkeitsgrad sind bei unserem Turnier nicht (oder nur in sehr seltenen Fällen) von Bedeutung. Zu viele schwierige Figuren sind eher hinderlich: wer viel macht, kann viel verkehrt machen ;-) Für unsere routinierten Wertungsrichter stehen Takt (z.B. auf „1“ angefangen?) und Rhythmus (z.B. schnelle und langsame Schritte korrekt unterschieden?) an oberster Stelle ihrer Wertungskriterien. Da zwischen den Paaren vergleichend gewertet wird, kommen nur dann weitere Kriterien zur Anwendung, wenn alle Paare die Musik gleich gut in Bewegung umsetzen. Danach wird z.B. nach Balancen (z.B. Füße sauber geschlossen?) und Bewegung (z.B. Schwung im Walz groß?) Ausschau gehalten.
Wenn auch als Wertungsgebiet nicht als vorrangig zu bezeichnen, so freut sich doch ein jeder Mensch über ein fröhliches Gesicht. Und Wertungsrichter sind auch Menschen. :-)  

 

Ablauf des Turniertages

An dem Turniertag ist es für dieTeilnehmer angeraten, etwa eine Stunde vor Turnierbeginn zu erscheinen. Dann ist genügend Zeit, sich umzuziehen, die Fläche kennen zu lernen und ähnliches. Für die reibungslose Durchführung des Turniers ist es auch wichtig sich in dieser Zeit beim Ausrichter (Tisch in der Nähe der Turnierfläche) anzumelden und die Rückennummern (gegen 10,- Euro Pfand je Nummer) abzuholen. Wenn alle Paare angemeldet sind, kann die Rundenauslosung ausgehängt werden. Das bedeutet, jedes Paar kann nachschauen, wann es mit seiner Startnummer an der Reihe ist zu tanzen. Damit sich nicht zu viele Paare gleichzeitig auf der Fläche befinden, wird in mehreren Runden getanzt. Zuerst beginnt um 17:00 Uhr das Standard-Turnier. Gruppe 1 tanzt Langsamen Walzer, dann Gruppe 2 und so weiter, dann geht es mit dem nächsten Tanz (Tango) weiter. Für jeden Tanz werden die Gruppen neu ausgelost. Während die Paare nun tanzen, sind die Wertungsrichter damit beschäftigt Kreuze an die Paare zu vergeben die sie gut finden und noch einmal sehen möchten. Wenn alle drei Tänze einer Disziplin von allen Paaren gezeigt wurden, gibt es eine Rechenpause. Danach wird verkündet welche Paare noch einmal tanzen, was von der Anzahl der Kreuze abhängig ist. Die Paare mit den meisten Kreuzen, mindestens die Hälfte der Paare, kommen weiter.    

Wenn nur noch etwa 6 Paare die Endrunde tanzen, haben die Wertungsrichter eine andere Aufgabe als Kreuze zu verteilen. Nun müssen sie sich klar für eine Rangfolge aller tanzenden Paare entscheiden. Keine Platzziffer darf dabei doppelt vergeben werden. Das kann bei hoher Leistungsdichte schon mal schwer werden und zu der einen oder anderen Abweichung zwischen den Wertungsrichtern führen. Aber keine Panik, das rechnen wir dann schon richtig aus. Nach dem Standardturnier wird es auf jeden Fall Zeit geben, um sich umzuziehen und auch noch mal das eine oder andere Probetänzchen für das Lateinturnier zu tanzen. 

Die Siegerehrung findet so schnell wie möglich nach der Durchführung beider Turnierdisziplinen statt. Dazu wird noch mal fleißig gerechnet. Jedes Mannschaftsmitglied sammelt für seine Mannschaft Punkte. Das tut es, indem es ein bisschen besser bewertet wird wie andere Paare. Für jedes „geschlagene“ Paar gibt es einen Punkt. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewinnt. Wie jedes Jahr gibt es für die Sieger das beliebte Sport-Dies-T-Shirt und den vom ATC gestifteten Wanderpokal zu gewinnen. Mindestens eine Urkunde wird jeder gestartete Tänzer mit nach Hause nehmen können.


Bevor es nach Hause geht, schnell noch nachsehen, ob die 10,- Euro für die Rückennummer auch schon abgeholt sind. Und vielleicht findet sich im Anschluss an die Abräumarbeiten (geht schnell) noch die Gelegenheit in geselliger Runde ein Eis zu essen?    

Viel Spaß beim Tanzen, viel Erfolg beim Turnier und auch im sonstigen Leben wünschen Euch Eure Veranstalter  Carmen und Mihnea.   

direkt zur

Online-Anmeldung

 

zu den 

Ergebnissen 


Auch diesem Jahr gibt es den 

"Prof. Stoll Wanderpokal"

für die Mannschaft zu gewinnen, die den Gesamtsieg aus beiden Disziplinen ertanzt:

Prof. Stoll Wanderpokal